Modellgemeinden

Modellgemeinden

Mit gutem Beispiel voran – großes Engagement der Umwelt zuliebe

Evangelische Pfarrgemeinde Stockerau

Im Projekt  „Lebensraum“ konnte unter der aktiven Einbindung der Pfarrgemeindemitglieder der größere Um- bzw. Zubau der Pfarrkirche, des Gemeindezentrums und des Wohnhauses erfolgreich umgesetzt werden. Ausgehend von dem nicht mehr dem Stand der Technik entsprechende Flüssiggasstrahler in der Kirche konnten durch eine klimaaktiv-Gebäudestandard entsprechende energetische Sanierung, die künstlerische Neugestaltung der Kirche und eine Komfortsteigerung im Gemeindezentrum erreicht werden. Die Senkung der Energiekosten und der damit einhergehenden Umweltauswirkungen waren positive Nebeneffekte. Den Detailbericht über diese Sanierung aus dem Projekt Energieeffizienz 2015-2017 finden Sie hier.

Evangelische Pfarrgemeinde Bruck an der Leitha/Hainburg

Bruck an der Leitha erhielt den diözesanen Umweltpreis Niederösterreich 2018 aufgrund eines ökologischen Gesamtkonzeptes im Bereich der erneuerbaren Energiebeschaffung in Kombination mit einer e-Tankstelle. Das umfassende Gesamtkonzept bringt die liturgische Arbeit mit dem Gedanken der „Schöpfungsverantwortung“ in Einklang.

Zu der Vielzahl von Maßnahmen, die darin enthalten sind, gehören etwa die energiesparende Sanierung der Matthäuskirche, die Errichtung eines Nützlingshauses, die Beteiligung am E-Car-Sharing in Bruck sowie die Einladung der Gemeindemitglieder zu Laufevents.

Evangelische Pfarrgemeinde Bad Vöslau

Durch ein LED-Beleuchtungskonzept wurde der denkmalgeschützte Kirchenraum gekonnt in Szene gesetzt. Dieses energiesparende Konzept wurde mit dem diözesanen Umweltpreis Niederösterreich 2018 ausgezeichnet.

 

Falls auch Sie Vorreiterpfarrgemeinde sind, bitte melden Sie sich; wir veröffentlichen gerne Ihre Erfahrungsberichte.

 

TTIP stoppen!
Evangelischer Strompool